Topigs Norsvin eröffnet Delta Norwegen

Am Freitag den 14. Juni 2024 hat Topigs Norsvin sein neues Forschungs und Eber-Testzentrum Delta Norwegen offiziell in Betrieb genommen. Mit Delta Norwegen ist nun das finale Element des Innovationsplans für die Zuchtstruktur von Topigs Norsvin, mit dessen Umsetzung vor acht Jahren begonnen wurde, fertiggestellt. Weitere Meilensteine dieses Plans waren die Zentralisierung der Nucleus-Strukturen für die Z-Linie (für die TN70 Hybridsau) für den TN Tempo in Kanada und den Bau von Delta Canada und Innova Canada.


Delta Norwegen vermag es durch neueste Innovationen und eine Infrastruktur, speziell ausgelegt auf die Erfassung von enorm großen Datenmengen, dem Zuchtprogramm von Topigs Norsvin abermals gewaltigen Vortrieb zu geben. So wird es beispielsweise durch die verbaute Kamera- und Sensortechnologie möglich, die Schweine rund um die Uhr zu beobachten. Die so gewonnenen Daten schaffen die Grundlage für eine Selektion auf neue Merkmale, die der Optimierung des Sozialverhaltens und der Steigerung des Tierwohls dienen.

5.000 Jungeber des TN Duroc und der L-Linie (Norwegische Landrasse für die TN70) werden in Zukunft in Delta Norwegen jährlich getestet. Das sind gut 2.000 Eber mehr, als es die Kapazität der jetzigen Delta Norwegen Teststation zulässt, die nun in eine Station zur Unterbringung von Ebern für den Export umgebaut wird. Diese neuen, zusätzlichen Kapazitäten der Teststation bedeuten auch, dass für den Markt mehr genetisch hoch veranlagte Eber zur Verfügung stehen werden, was der wachsenden Nachfrage nach Topigs Norsvin Genetik weltweit besser gerecht werden wird.


Durch die gestiegene Testkapazität und den Einsatz der neuen Technologien wird sich der Zuchtfortschritt massiv beschleunigen. Es wird durch Delta Norwegen eine weitere Beschleunigung des Zuchtfortschritts von um die 10 % erwartet, besonders für die Merkmale Futterverwertung und Tageszunahme. Das bedeutet weniger Futterverbrauch, weniger Produktionsfläche für die Futtermittel und weniger Treibhausgas-emissionen innerhalb der Schweinefleischproduktion.Durch die vielen Millionen Schweine mit Topigs Norsvin Genetik weltweit wird dies einen substanziellen Einfluss auf die Reduktion der Umwelteinflüsse der Schweinefleischproduktion haben.

Dieses Post teilen: