Topigs Norsvin führt PRRS Resistenz in der Zuchtwertschätzung ein

Topigs Norsvin führt PRRS Resistenz in der Zuchtwertschätzung ein

Topigs Norsvin hat jetzt die Selektion zur Verbesserung der natürlichen PRRS Resistenz durch das WUR SNP in die Zuchtwertschätzung eingeführt. Das WUR SNP ist ein genetischer Marker, der hauptsächlich mit der natürlichen PRRS Resistenz korreliert.

Mehrere aktuelle Untersuchungen haben gezeigt, dass Schweine mit dem bevorzugten WUR Genotyp resistenter gegenüber PRRS waren als andere. Dies wurde durch ein geringeres Virusvorkommen und bessere Tageszunahmen deutlich, trotz eines erhöhten PRRS-Druckes. Für die Praxis bedeutet dies, dass Schweine mit dem gewünschten Genotyp besser mit dem Virus zurechtkommen, die Tiergesundheit erhöht wird und dadurch die ökonomischen Verluste durch dieses Virus reduziert werden.

„Die Einführung der Selektion zur Verbesserung der PRRS-Resistenz im Zuchtprogramm von Topigs Norsvin zeigt eine natürliche, leicht verfügbare Kontrollstrategie für eine der bedeutendsten Schweinekrankheiten auf der Welt. Durch den Einsatz des WUR SNP Genotyp in das Topigs Norsvin Zuchtprogramm wird ein effektiver Verteidigungsmechanismus gegen die Krankheit hinzugefügt“, erläutert Eduard Eissing, Geschäftsführer Topigs Norsvin Deutschland.

„Topigs Norsvin wird zudem die weitere Zucht auf natürliche Resistenzen gegen spezifische Krankheiten wie PRRS und eine generelle Robustheit intensivieren. Das wird zu einer gesünderen und nachhaltigeren Schweineproduktion führen,“ so Eissing abschließend.