Balanced Breeding von Topigs Norsvin funktioniert: Jedes zusätzlich geborene Ferkel wird auch abgesetzt

Dies ergab ein unabhängiger Versuch in Norwegen

Senden, 05.11.2020

Jüngste Betriebsdaten aus Norwegen zeigen, dass die Zahl der lebend geborenen Ferkel pro Wurf in den letzten vier Jahren (2015-2019) um 1,1 gestiegen ist. Die gleichen Daten zeigen, dass die Saugferkelverluste reduziert wurden, sodass auch die Anzahl abgesetzter Ferkel um 1,1 gestiegen ist.

Diese Daten sind ein weiterer Beweis dafür, dass die Zuchtphilosophie von Topigs Norsvin funktioniert: Jedes geborene Ferkel wird auch bei der Sau abgesetzt. Topigs Norsvin züchtet nicht nur auf große Würfe. Vornehmlich stehen in der Zucht die Robustheit und Vitalität der Ferkel sowie die Muttereigenschaften der Sauen im Vordergrund. Dies ermöglicht es, mehr Schweine pro Sau und Jahr zu produzieren, ohne die Verluste zu erhöhen. Ein gutes Beispiel für die verbesserten Muttereigenschaften ist die Tatsache, dass die TN70 Sauen heute im Durchschnitt 0,7 Zitzen mehr haben als noch vor 4 Jahren.

Die kräftigen und vitalen Ferkel haben einen problemlosen Start, der sich während der gesamten Produktionsphase auszahlt: Weniger Verluste während der Mast, eine effizientere Futterverwertung, weniger Gesundheitsprobleme und geringerer Arbeitsaufwand.

Auf diese Weise tragen die Zuchtziele von Topigs Norsvin zu einer besseren und profitableren Schweineproduktion bei. Die Zucht von Topigs Norsvin erfüllt somit die Forderungen der Gesellschaft, indem sie zu einem besseren Tierschutz und einer nachhaltigeren Produktion beiträgt.

Dieses Post teilen:

Share on whatsapp
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print
Share on email